Skip to main content

Zuletzt aktualisiert am: 24.09.2017

Lauftipps für Anfänger

Wer seit langer Zeit keinen Sport gemacht hat wird es schwerer haben, seinen eigenen Laufstil zu finden. Mit den Lauftipps für Anfänger kannst auch du schauen, wie einfach es sein kann, ein kontinuierliches und gutes Lauftraining auf Dauer aufzubauen, welches deiner Gesundheit gut tun wird und den Muskelaufbau stärkt.

Ein ausgiebiges Sportprogramm wird deine Lebensqualität steigern und sollte dementsprechend zu einer der wichtigsten Hobbys in deinem Alltag eingebaut werden. Der Gang ins Fitnessstudio ist nicht nur mühsam, sondern kostet auch sehr viel Geld, was sich die meisten nicht leisten können. Du solltest somit ein ganzheitliches Training für dich schaffen, welches du kostengünstig zu Hause absolvieren kannst. Das Lauftraining ist in dem Fall ebenfalls eine gute Alternative, um dich dauerhaft fit zu halten. Daher kannst du mit den Lauftipps für Anfänger den richtigen Weg gehen.

Lauftipps für Anfänger

Wer gerade anfängt lauft nicht ganz vorne mit, aber mit Lauftipps für Anfänger kann man schnell einen guten Einstieg finden.

Hast du dir schon einmal Gedanken gemacht, wie oft du die Woche dein Training absolvieren möchtest? Dann schaue dir doch die Lauftipps für Anfänger an. Wichtig ist, dass du bei den Trainingseinheiten beim Laufen immer im Pulsbereich zwischen 75 und 80 Prozent deiner maximalen Herzfrequenz bleibst. Solange du dich beim Joggen noch mit deinem Laufpartner unterhalten kannst, bist du genau in deinem richtigen Belastungsbereich angekommen.

Anzeige

Sportgürtel mit Geldtasche und wasserabweisender Tasche

19,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 24. September 2017 5:05
Detailsbei
ansehen

Weiterhin solltest du schauen, wie viele Einheiten du die Woche trainieren willst. Eine Einheit pro Woche ist einfach besser als nichts, optimal wären allerdings zwei bis drei Einheiten. In der Anfangszeit wirst es dir schwer fallen. Daher solltest du dir drei Tage festlegen, an denen du trainieren möchtest. Auch dies kann man bei unseren Lauftipps für Anfänger nachlesen.

Das Training mit dem Laufgürtel ist angenehmer!

Als Anfänger solltest du weiterhin schauen, dass du langsam und vorsichtig läufst. Wir bieten dir bei den Lauftipps für Anfänger ebenfalls die wichtigen Details dazu an. Dein Bewegungsapparat reagiert schließlich langsamer auf die erhöhten Trainings Anforderungen, als dein Herz – Kreislauf – System. Solltest du somit zu schnell dein Training steigern, kann es leider zu einer Überbelastung kommen, die du vermeiden solltest.

Die häufigsten Anfänger Fehler beim Laufen

Bevor du allerdings mit einem gezielten Lauf Training beginnst solltest du einige Fehler gezielt vermeiden. Frei nach dem Motto „Laufen kann doch jeder“ solltest du nicht handeln.

Sogar Fortgeschrittene Läufer machen heute noch einige Fehler bei ihrem Training. Versuche die Anfängerfehler somit zu vermeiden.

Die häufigsten Anfängerfehler: Lauftipps für Anfänger

  • nicht ohne Arzt check loslaufen
  • als Anfänger nicht in einer Gruppe laufen
  • auf das richtige Schuhwerk achten
  • bei starkem Übergewicht nicht laufen gehen
  • je mehr Muskeln, desto mehr Fett verbrennst du
  • steigere deine Trainingseinheiten langsam

Diese grundlegenden sechs Lauftipps für Anfänger solltest du beherzigen, wenn du dein Lauf Training starten möchtest. Erwarte nicht zu viel von deinem Körper, besonders nicht dann, wenn du schon lange keinen Sport mehr gemacht hast.

Achte somit besonders darauf, dass du vor deinem ersten Lauf schaust, wie du es am besten machst. Steigere das Pensum langsam und baue dir ein regelmäßiges Training auf, damit du nach und nach deine Kondition verbessern wirst. Selbst das Lauf Training wird dir dann deutlich leichter fallen.

Wie mache ich mich richtig warm?

Ein Kaltstart in das Jogging Training, ohne jegliches Aufwärmen kann schädlich sein. Das glaubst du nicht? Doch, denn auch vor deinem schnellen Lauf, sollte sich dein Körper aufwärmen.

Die Phase des Aufwärmens sollte somit auch vorm Laufen selbstverständlich sein. Somit vermeidest du schließlich Muskelschmerzen und Sportverletzungen.

Warm Up Training wirkt auf vielfältige Weise:

  1. die Muskeln werden aufgewärmt
  2. Schutz vor Muskelrissen und Verletzungen
  3. Vorbeugung vor Erschöpfungsunfällen
  4. gezieltes Aufwärmen der zu trainierenden Muskeln

Um gleichzeitig einen guten Trainingserfolg erzielen zu können empfiehlt es sich, die Warm Up Übungen auf das jeweilige Training anzupassen. Beim Laufen geht es vorweg um die Beine, die du trainierst. Schaue daher, dass du, besonders als Anfänger deine Beine aufwärmst, um Verletzungen zu vermeiden. Du musst dein persönliches Niveau herausfinden und einschätzen können, in wie weit du dein Training aufbauen kannst.

Anzeige

[Sport Hüfttasche] FREETOO Gürteltasche flache und enganliegende Bauchtasche mit Kopfhöreröffnung

10,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 24. September 2017 5:05
Detailsbei
ansehen

Als Anfänger startest du am besten damit, (schaue in unsere Lauftipps für Anfänger) dass du dir einen eigenen Lauf Trainingsplan erstellst. Schaue, dass du dir drei Tage in der Woche festsetzt, an denen du laufen möchtest. Setze dir nach und nach kleine Ziele, damit du daran festhalten kannst. Mit einem genauen Trainingsziel ist es schließlich deutlich einfach, deinem Training nachgehen zu können.

Laufgürtel Test anschauen

Laufsport: Tipps und Tricks für Anfänger

Das Jogging Training ist sehr effektiv und sorgt nicht nur für eine deutlich verbesserte Ausdauer, sondern gleichzeitig für den Muskelaufbau. Du kannst daher schon bei den Lauftipps für Anfänger schauen, wie du vorgehen kannst.

Absolute Anfänger sollten sich mit dem Jogging Training vertraut machen und die ersten Läufe in Form eines Intervalltrainings absolvieren. Zwischen dem gesamten Lauf baust du dir daher einige Minuten ein, in denen du normal gehst. Dies geben wir dir in den Lauftipps für Anfänger ebenfalls vor.

Weiterhin solltest du ein gutes Warm Up absolvieren, damit es nicht zu Gelenkbeschwerden oder Belastungen der Sehne kommen wird. Du wirst merken, dass deine körperliche Fitness sich mit jedem Training verbessern wird.

Warm Up vor dem Jogging Training:

  • Dehnübungen vor dem Laufen
  • bestimmte Fitness Übungen

Für den Anfang können einzelne Fitness Übungen, wie Hampelmänner oder verschiedene Dehnübungen gemacht werden. Ein gutes Aufwärmtraining ist demnach sehr wichtig damit du deine Muskeln auf das Lauf Training vorbereiten kannst.

Je sicherer und kräftiger du dein Lauf Training absolvierst, umso leichter wird es dir fallen, deine Kondition und Ausdauer zu verbessern. Sogar deine Motivation für das Jogging Training wird auf Dauer steigen.

Im Laufgürtel Test den passenden Laufgürtel finden.

Like, teile und kommentiere jetzt den kostenlosen Laufgürtel Ratgeber

Anzeige